Nachhaltigkeit im Überblick

Nachhaltigkeitsbericht 2017

Verantwortungsvolles Handeln, nachhaltige Beschaffung und Umweltschutz sind gelebte Werte bei Chocolat Frey AG und seit jeher fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Nicht umsonst stehen wir ein für „Genuss mit gutem Gewissen“. Wir wollen mit unseren Unternehmensaktivitäten einen Mehrwert für Mensch und Natur generieren und haben uns dazu ambitionierte Ziele bis 2020 sowie pionierhafte Visionen bis 2040 gesetzt. Wir betreiben ein nach der Norm ISO 14001 zertifiziertes Nachhaltigkeitsmanagementsystem. Dieses sorgt dafür, dass die Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie konsequent umgesetzt werden und wir uns erfolgreich nachhaltig entwickeln.

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Chocolat Frey basiert zu weiten Teilen auf den Grundsätzen der M-Industrie und der Migros-Gruppe.
Das Fundament unserer Nachhaltigkeitsstrategie bildet das Drei-Säulen-Modell Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft. Wir nehmen unsere Verantwortung in allen Bereichen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette wahr: vom Anbau und der Beschaffung der Rohstoffe über die Produktion im Betrieb bis hin zu Konsum und Recycling.

Um die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens voranzutreiben, wurden zehn Aktionsfelder in allen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit definiert. Ambitiöse Ziele bis 2020 sowie pionierhafte Visionen bis 2040 zeichnen unseren Weg vor. Der stetige Einsatzes unserer Mitarbeitenden und die Unterstützung unserer Geschäftspartner sichern uns die Zielerreichung und zeigen uns noch bestehende Herausforderungen auf.

Weitere Informationen: Unser Fundament

Um die Nachhaltigkeitsziele bis 20201 zu erreichen, hat Chocolat Frey jährliche Etappenziele festgelegt. Klare Verantwortlichkeiten und Massnahmenpläne fördern die aktive Umsetzung der Ziele in den verschiedenen Unternehmensbereichen.
Die Kontrolle der Zielerreichung erfolgt mindestens zweimal pro Jahr. Unser Controllingprozess stellt sicher – unter Einbindung der Unternehmensführung –, dass Schwachstellen erkannt, Massnahmen definiert und Erfolge gewürdigt werden.

Die nachfolgende Tabelle gibt Aufschluss über den Stand der Zielerreichung im Jahr 2017:

 

 

 


Der Referenzwert für die Ziele 2020 ist in der Regel der Wert des Jahres 2011.

Seit 2008 betreibt Chocolat Frey ein nach der Norm ISO 14001 zertifiziertes Nachhaltigkeitsmanagementsystem. Dieses garantiert, dass die Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie konsequent umgesetzt werden und das Unternehmen seine Nachhaltigkeitsleistung kontinuierlich verbessert.

Das zertifizierte Nachhaltigkeitsmanagementsystem von Chocolat Frey stellt sicher, dass

  • die gesetzlichen Anforderungen und verbindlich Verpflichtungen im Umweltbereich erfüllt werden
  • die Umweltrisiken minimiert werden
  • die Umweltleistung kontinuierlich verbessert wird

Basis des Nachhaltigkeitsmanagementsystem bildet eine Umweltrisikoanalyse, ein für die Erkennung, Abschätzung und Verhinderung von Umweltereignissen und zur Minimierung von schädlichen Umwelteinflüssen unerlässliches Hilfsmittel. Die Umweltrisikoanalyse wird regelmässig auf ihre Vollständigkeit und Aktualität hin geprüft und wenn nötig angepasst.


Verankerung im Unternehmen

Ein Nachhaltigkeitsmanagement kann seine Wirkung nur erzielen, wenn es von den Mitarbeitenden auch tatsächlich gelebt wird. Der Verankerung der Umsetzungsverantwortung im Unternehmen kommt daher eine grosse Bedeutung zu.

Das Nachhaltigkeitsteam der Chocolat Frey wird geführt durch den NH-Beauftragte, der die oberste Verantwortung hat und die Verankerung in der Geschäftsleitung sicherstellt. Die inhaltliche und formale Umsetzung der Ziele wird durch den Leiter Nachhaltigkeit, seinem Team und mit den jeweiligen Zielverantwortlichen der Abteilungen Verpackungsentwicklung, strategischer Einkauf, Marketing & Sales, Technik & Facility Management sowie SCM sichergestellt. Der Koordinator NH-Management schliesslich ist verantwortlich für die Umsetzung des Nachhaltigkeitsmanagementsystems nach der Norm ISO14001. Er koordiniert z.B. interne und externe Audits, führt die Prozessdokumentation, und unterstützt das Controlling.

  

Der Leiter Nachhaltigkeit und den Koordinator NH-Managementsystem sind Teil der Lenkungsgruppe Nachhaltigkeit der M-Industrie.
Die Lenkungsgruppe ist für die Umsetzung und Weiterentwicklung der Strategie auf Gruppenebene verantwortlich. Der Leiter der Lenkungsgruppe rapportiert mindestens zweimal jährlich den Fortschritt bei der Zielerreichung an das Führungsgremium der M-Industrie Gruppe. Damit die angestrebten Ziele bis 2020 erreicht werden können, kommt dem regelmässigen Monitoring eine bedeutende Rolle zu. Allfällige Schwachstellen können so frühzeitig erkannt und Korrekturmassnahmen auf Gruppenebene eingeleitet werden.

 
close